27. April 2014 FC Ingolstadt II - ST Scheyern 4:1

Trotz Niederlage - starker Auftritt der ST-Damen

Die Reserve des FC Ingolstadt spielte ein temporeiches Kurzpassspiel auf dem für die Scheyerer Frauen ungewohnten Kunstrasen am Audi-Sportpark. Peter Schertel: „Ingolstadt war technisch, läuferisch und körperlich zwei Klassen besser.“ Durch eine verunglückte Flanke gingen die Schanzer in der 14. Minute durch Gentiana Hoxha in Führung. Miriam Prechtel vergab kurz zuvor frei aus 16 Metern die Chance für den STS.

Mit dem Wind im Rücken begannen die Scheyerer Frauen in der zweiten Halbzeit druckvoll und überrollten die Ingolstädterinnen förmlich – Sabrina Burg traf nach einem schönen Konter (58.). Doch dieses Gegentor war der Weckruf für die FCI-Frauen, die nun routiniert mit Toren von Lisa-Maria Hausn (60.), Kirsten Schuck (74.) und Gentiana Hoxha (85.) den Sack zumachten. „Lob an meine Mannschaft, die nie aufgegeben und bis zur 90. Minute gekämpft hat. Wenn wir uns so im Spiel gegen den FC Stern II präsentieren, werden wir endlich wieder punkten“, sagte Schertel.               

 

 

 

19. April 2014 SC Vierkirchen - ST Scheyern 3:1

ST-Damen müssen Rückschlag hinnehmen

Wir haben uns viel vorgenommen und konnten es nicht umsetzen“, resümierte ein enttäuschter STS-Trainer Peter Schertl. „Die komplette Mannschaft stand neben sich. Mit dieser Einstellung werden wir uns nicht in der Bezirksliga halten.“

Das 1:0 fiel sehr einfach. Vierkirchens Doppeltorschützin Christina Wallner lief in der 34. Minute von der Mittellinie bis in den Strafraum und schloss gekonnt ab. Das 2:0 schoss sie nur sechs Minuten später mit einem Sonntagsschuss. Kati Lachermeier verkürzte mit ihrem ersten Tor per Kopfball zum 2:1 (65.), aber in der 74 Minute konnte Scheyern den Ball nicht klären und Vierkirchen machte durch Michaela Nefzger das 3:1.

„Wir haben uns viel vorgenommen und konnten es nicht umsetzen“, resümierte ein enttäuschter STS-Trainer Peter Schertl. „Die komplette Mannschaft stand neben sich. Mit dieser Einstellung werden wir uns nicht in der Bezirksliga halten.“
Das 1:0 fiel sehr einfach. Vierkirchens Doppeltorschützin Christina Wallner lief in der 34. Minute von der Mittellinie bis in den Strafraum und schloss gekonnt ab. Das 2:0 schoss sie nur sechs Minuten später mit einem Sonntagsschuss. Kati Lachermeier verkürzte mit ihrem ersten Tor per Kopfball zum 2:1 (65.), aber in der 74 Minute konnte Scheyern den Ball nicht klären und Vierkirchen machte durch Michaela Nefzger das 3:1.

12. April 2014 ST Scheyern - SV Geroldshausen 1:3

Damen verlieren Derby

Mit sehr viel Motivation gingen die Scheyrer Damen ins Derby. Mit zwei Siegen im Rücken wollte man nun endlich auch einmal dem Landkreisteam aus Geroldshausen einen Punkt abknöpfen. Die STS-Damen starteten auch richtig gut, sodass man nach einem langen Pass Sabrina Burg frei spielte und alleine aufs Tor schickte. Die Torhüterin der Geroldshausener Damen konnte das Duell allerdings gewinnen. Im direkten Gegenzug kam Geroldshausen in der 44. Minute nach einem Doppelpass zum 1:0. Dieses Tor entstand nach Meinung fast aller aus einer Abseitsposition - zählte aber leider trotzdem.

Mit diesem Rückschlag mussten die Damen in die Halbzeit gehen. Da man bis zu diesem Zeitpunkt sehr stark auftrat wollten dich die STS-Damen dadurch das Spiel nicht kaputt machen lassen und kämpften weiter. Durch einen Foulelfmeter konnte Geroldshausen die Führung auf 2:0 ausbauen. Auch jetzt gaben die Scheyrer nicht auf und man sammelte nochmals alle Kraft und so konnte Sabrina Burg nur durch ein Foul gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß verwandelte Miriam Prechtel zum 2:1. Um noch einen Punkt abzustauben warfen die Damen aus Scheyern nun alle nach vorne, so musste man nach einem Konter den Entstand von 3:! hinnehmen.

 

 

06. April 2014 TSV St. Wolfgang - ST Scheyern

Wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg geholt

Nach drei Minuten gab es den ersten Aufreger, als der Schiedsrichter einen klarenn Handelfmeter für die Scheyerer Frauen verweigerte. Trotzdem fand der STS immer besser ins Spiel und wurde in der 35. Minute durch einen sehenswerten Fernschuss von Sabrina Burg zum 1:0 belohnt. In der zweiten Halbzeit spielte man nur noch auf das Tor der Gastgeberinnen. Nach einem Traumpass von Miriam Prechtel erhöhte Sabrina Burg mit ihrem zweiten Tor (57.) auf 2:0. In der Folge agierten die Scheyerer Damen etwas unkonzentrierter in der Defensive und St. Wolfgang verkürzte durch Andrea Lohmeier (75.). Dieses Tor mobilisierte noch einmal die letzten Kräfte und mit den Treffern in der 80. Minute durch Julia Liebchen und wiederum Sabrina Burg in der 89. Minute war die Partie entschieden. Durch die Niederlage von Untermenzing verließ man die Abstiegsränge und erwartet nun mit 6 Punkten aus 2 Spielen im Rücken den SV Geroldshausen zuhause zum Derby!

 

 

 

30. März 2014 ST Scheyern - SC Pöcking-Possenhofen 3:2

Damen starten mit Sieg in die Rückrunde
Die Scheyerer Frauen starteten sehr offensiv. Nach dem Foul an Sabrina Burg im Strafraum verwandelte Miriam Prechtel den fälligen Elfmeter souverän zum hochverdienten 1:0 (30.). In den restlichen 15 Minuten der ersten Halbzeit ging es nur auf das Tor der Gäste. Mit einem Sonntagsschuss ins lange Eck Sekunden vor dem Halbzeitpfiff glichen diese allerdings aus.

Die 2:1-Führung der Possenhofenerinnen nach einem Torwartfehler stellte den Spielverlauf nun völlig auf den Kopf (47.) und Trainer Peter Schertel befürchtete das Schlimmste. Doch nur zwei Minuten nach dem Ausgleich erkämpfte sich Sabrina Burg in der Mitte den Ball und schloss eiskalt zum 2:2 ab.

Die letzten 30 Minuten dominierten die Scheyerer und wurden in der dritten Minute der Nachspielzeit mit dem Siegtreffer belohnt. Sabrina Burg krönte ihre hervorragende Leistung mit ihrem zweiten Treffer. Nach 90 Minuten feierten die Scheyrer Damen einen Verdienten Sieg - und einen guten Start in die Punktrunde im Jahr 2014.

Nächste Woche heißt es erneut Leistung abrufen und gegen den TSV St. Wolfgang im direktem Kellerduell zu punkten.

 

 

03. November 2013 ST Scheyern - SC Amiticia München 1:3

Scheyrer Damen gehen leer aus
In den ersten 25 Minuten gaben die Scheyerer Fußballerinnen das Tempo vor. „Die Defensive stand sicher und in der Offensive erspielten wir uns auch Chancen“, fasste ST-Trainer Peter Schertel zusammen. Nach 27 Minuten war der Zauber aber vorbei. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr ging Amicitia durch Adriane Radtke in Führung und Sabine Reis erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel wirkten die Gastgeberinnen frischer und kreativer, verpassten es aber, klare Chancen herauszuspielen. Die Münchenerinnen waren effektiver und Birte Todt erhöhte per Kopf auf 3:0 (71.). Der Treffer von Sabrina Burg in der 85. Minute war nur noch Ergebniskosmetik.

 

                         

27. Oktober 2013 SV Untermenzing - ST Scheyern 1:0

Scheyrer Damen müssen sich im Kellerduell gegen Untermenzing geschlagen geben

Um den unteren Teil der Tabelle zu verlassen waren die Ziele für die Damen des ST Scheyern klar – man musste 3 Punkte mit nach Hause nehmen. In einem Spiel, bei denen es auch beim Gastgeber aus Untermenzing darum ging den Anschluss an das Tabellenmittelfeld nicht zu verlieren, gingen die Damen des SVU mit mehr Leidenschaft und Kampf in die erste Hälfte. Nach ca. 25 Minuten wurde diese Einstellung durch den Führungstreffer zum 1:0 für die Gastgeber belohnt. Im Anschluss daran hatten beide Mannschaften noch einige Chancen, welche nicht zählbar verwertet werden konnten. Nach der Pause waren die Scheyrer Damen wie ausgewechselt – mit der richtigen Einstellung, Kampf und dem nötigen Willen drückten die Gäste nun auf den Ausgleich. Die Gastgeber konnten sich nur noch selten befreien und verteidigten mit aller Kraft die knappe Führung. Leider blieben viele Chancen der ST-Damen ungenutzt und so musste man sich ohne Punkte aus Untermenzing verabschieden. Nächste Woche empfangen die Scheyrer die Damen des SC Amicitia München.

 

 

20. Oktober 2013 ST Scheyern - FC Forstern II 0:0

Gegen Forstern einen Punkt erkämpft - Sieg wäre drin gewesen

Nach der Pleite beim FC Stern München hatten sich die Damen des ST Scheyern vor heimischem Publikum viel vorgenommen. Um endlich wieder aus dem Tabelllenkeller zu klettern mussten hierfür Punkte her. Mit der nötigen Motivation begann man das Vorhaben. Die Zuschauer sahen ein sehr offensives und schönes Spiel beider Mannschaften. Vor allem in der ersten Hälfte wurde um jeden Ball gekämpft, wodurch sich das Spiel sehr zentral verlagerte und man auf beiden Seiten zu wenigen Torchancen kam.

Zwar zappelte der Ball in den ersten 45 Minuten im Scheyrer Kasten, jedoch konnte das Tor aufgrund eines vorausgegangenem Stürmerfouls nicht gegeben werden.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Damen des ST Scheyern darauf nun endlich das erste Tor zu machen, kamen allerdings nicht erfolgreich zum Abschluss. Die Gäste konnten sich in der druckvollen Phase der Scheyrer nur schwer befreien und die ST-Damen meist nur durch taktische Fouls stoppen. Forstern kam nur noch über Konterangriff gefährlich in die Hälfte der Gastgeber. Auch in der zweiten Hälfte des Spiels fiel ein Tor - diesmal für Scheyern - und wieder konnte es wegen eines Stürmerfouls nicht gegeben werden. Nach einem tollen Auftritt und der richtigen Einstellung der Scheyrer belohnte man sich endlich mit einem Punkt. Jedoch war den Scheyrern ein wenig Enttäuschung dennoch anzusehen...Es wären 2 Punkte mehr drin gewesen.

Nächste Woche bietet sich gg. den SV Untermenzing erneut die Chance zu zeigen, dass man in der Bezirksliga nicht nur zufällig ist.

 

 

 

13.Oktober 2013 FC Stern München II - ST Scheyern 4:1
Scheyrer Damen verlieren wichtige Punkte bei Stern München

Die Scheyrerinnen traten am Sonntag den 13.10.2013 gegen den FC Stern München II an. Gegen die bisher punktlos gebliebenen Münchener wollte man 3 Punkte holen um sich wieder an das Tabellenmittefeld zu nähern und nicht nach unten abzurutschen. Die Scheyrer Damen mussten sich in den ersten Minuten an den ungewohnten Kunstrasen gewöhnen und hatten damit Anfangs so ihre Schwierigkeiten. Nach 12 Minuten gerieten die STS-Damen dann nach einer Unstimmigkeit in der Abwehr mit 1:0 in Rückstand. Nur eine Minute später konnten die Münchnerinnen nach einem Torwartfehler auf 2:0 erhöhen. Trotz der schlechten Anfangsphase versuchten die Scheyrerinnen weiter Druck zu machen um wieder zurückzukommen. In einer starken Phase der STS-Damen gelang den FC-Damen dann jedoch durch einen Fernschuss das 3:0. Jetzt drehten die Gäste nochmals auf und so gelang Teresa Kanzler in der 37. Minute der bereits lang verdiente Anschlusstreffer. Die Zuschauer sahen nach dem Seitenwechsel ein sehr ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der Offensiv-Umstellung der Scheyrer hatten die Gastgeber Glück das Sabrina Burg nach tollem Einsatz mit Ihrem Abschluss nur das Aluminium traf. Im weiteren Verlauf erarbeiteten sich die Scheyrer weitere Chancen welche jedoch nicht genutzt werden konnte. In der 87. Minute trafen die Münchner Damen zum 4:1 Endstand. Auch nächste Woche wartet auf die STS-Damen mit dem FC Forstern II (Platz 4) eine schwere Aufgabe. Über die Unterstützung einiger Zuschauer würden wir uns sehr freuen.

 

 

5.Oktober 2013 ST Scheyern - FC Ingolstadt II 0:4
Starke Halbzeit - Schwache Halbzeit
Nach einer starken Leistung der ST-Damen im Pokalspiel schöpfte man Selbstvertrauen und ging so mit viel Motivation in die Partie gegen die Schanzer aus Ingolstadt.

Beide Mannschaften starteten mit viel Druck nach vorne - ohne dabei die Defensivarbeit zu vernachlässigen. Scheyern musste bereits in der 25.Minute Verletzungsbedingt wechseln. In einer von beiden Seiten umkämpften und stark gespielten Halbzeit kamen beide Mannschaft zu Chancen die jedoch weder die Gäste aus Ingolstadt noch die Scheyrerinnen nutzen konnten.

Den besseren Start nach der Pause erwischten die Damen des FCI. Die Scheyrerinnen fingen sich jedoch schnell wieder und knüpften an die Leistung der ersten Hälfte an. In der 50. Minute wurde ein Tor wegen eines vorausgegangen Fouls für die ST-Damen nicht gegeben. Nach einigen guten Möglichkeiten und 2 starken Paraden der Ingolstädter Torhüterin folgten dann bittere 7 Minuten für die Scheyrer. Nach einem Konter der Schanzer klingelte es in der 60. Minute im Kasten der Scheyrer. Völlig aus dem Konzept gebracht ließ man nun die Ingolstädter noch besser ins Spiel kommen, so das es ihnen gelang in der der 64. Minute durch ein Traumtor ins rechte obere Kreuzeck die Führung auf 2:0 ausbauen konnten. Nur 3 Minuten später ließen die Scheyrerinnen erneut einen Konter zu, und die Damen aus Ingolstadt zeigten wie schnell man dafür bestraft wird.

Nun galt es Kopf hoch und die restliche Zeit nutzen. Trotz eines kurzen Aufbäumens der ST-Damen kam man zu keinen nennenswerten Chancen mehr. In der 75. Minute erzielte Ingolstadt nach einem Solo ab der Mittellinie den Endstand zum 0:4 für die Schanzer.

Für die Scheyrer heißt es nun beim Auswärtsspiel gegen die 2. Mannschaft des FC Stern München kämpfen, kämpfen, kämpfen!

 


03.Oktober 2013 ST Scheyern - TSV Gilching 2:3

Pokalwunder bleibt aus

Am Donnerstag den 03. Oktober 2013 ging es für die Damen des ST Scheyern in die 2. Runde des Bezirkpokals. Zu Gast der 5. Platzierte der Bezirksoberliga TSV Gilching.

Von Anfang an war klar, wenn die ST-Damen gegen Giliching etwas holen wollen, müssen Kampf, Einsatz und Einstellung bei jedem zu 100% stimmen.

Beide Mannschaften begannen das Spiel vorsichtig und tasteten sich langsam heran. Nach einer Unachtsamkeit der Scheyrer zeigten die Damen aus Gilching, dass sie vorhaben jeden Fehler zu bestrafen. So stand es nach 16.Minuten 0:1.

Die Damen des ST versuchten dennoch weiter ihr Spiel zu spielen und sich nicht durch den Rückstand irritieren zu lassen. In der 28. Minute erhöhte Gilching dann aber mit einem schön herrausgespielten Tor auf 0:2.

Trotz des zweiten Gegentors wollten die Scheyrer zeigen das sie nichts zu verschenken haben. Man fand jetzt immer besser ins Spiel und setzte den Gegner unter Druck. Sabrina Burg gelang in der 38. Minute mit einem Fernschuss der mittlerweile verdiente Anschlusstreffer zum 1:2.

Nach dem Wechsel war die Partie zunächst ausgeglichen, ehe der TSV in der 52. mit dem 1:3 erneut die Führung ausbauen konnte. Im Gegenzug scheiterte Miriam Prechtel nur an der Querlatte des TSV-Gehäuses.

Mit einer starken Leistung vorallem in der 2. Hälte schafften es die Damen des ST Scheyern durch ein Tor von Theresa Feldmann auf 2:3 zu verkürzen. In einer bis zum Schluss spannenden Partie musste man sich dennoch gegen die Gilchinger geschlagen geben.

Auch wenn die Scheyrerinnen bewiesen haben, kein Freifahrtschein zu sein, zieht der TSV Gilching verdient in die 3. Runde des Pokals ein.

Es spielten: Lena Einödshofer, Nadine Wenger, Daniela Kügler, Susanne Pichler (45.min Ramona Zeilnhofer), Daniela Bauch (45.min Elke Ostermeier), Sabrina Burg, Miriam Prechtel, Marina Rist, Anita Morgenstern, Theresa Feldmann und Nadja Schedl

Damen belegen Platz 2 bei Hallenkreismeisterschaft

Im ersten Spiel trafen die Damen aus Scheyern auf den SV Manching. Mit einem Blitzstart ging man mit 2:0 in Führung ehe die Damen aus Manching den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielen konnten. Mit der richtigen Motivation gewann man das Spiel mit 4:1. (Tore: Burg, Schedl, Gamperl, Rist)

Das nächste Spiel bestritt man gegen den SV Denkendorf. Von Anfang an erarbeiteten sich die Scheyrerinnen einige Torchancen. Sabrina Burg gelang es zweimal den Ball im Kasten unterzubringen, so dass man mit 2:0 vom Platz ging.

Jetzt kam die wohl schwerste Aufgabe des Tages - man traf auf die Damen des FC Ingolstadt, welche bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls keine Punkte liegen ließen. Mit einer herausragenden Mannschaftsleistung und einem starken Auftritt von Nadja Schedl im Tor der Scheyrerinnen gelang es den ST-Damen das Spiel mit 0:0 zu beenden. Einige Sekunden vor Schluss hatten die Scheyrer sogar fast den Siegtreffer auf dem Fuß.

Durch die vielen geschossenen Tore des FC Ingolstadt hätten die Damen das letzte Spiel mit 8:0 gewinnen müssen um weiterzkommen.

In einem kampfbetontem Spiel gegen den SF Steinsdorf taten sich die Damen aus Scheyern sehr schwer ihr eigenes Spiel durchzuziehen. So kam es das man nach 4 Minuten und einer kleinen Unachtsamkeit sogar mit 0:1 in Rückstand geriet. Die Scheyrerinnen sammelten nochmal ihre Kräfte und erkämpften sich den Ausgleich - welcher gleichzeitig der Endstand war.

Der FC Ingolstadt zog verdient in die nächste Runde der Hallenkreismeisterschaft.

 
 

   

Platz 4 bei Hallenturnier in Neuburg a.d. Donau

Die Scheyrer Damen erreichten im "Frauen-Highlight-Turnier" der Neuburger Hallentage den 4. Platz.

Nach einem Traumstart mit einem 3:0 Sieg gegen TSV Gersthofen (2x  Burg, 1x Prechtel), bezwang man auch den SV Waidhofen durch ein Traumtor mit 1:0 (Feldmann). Die ersten Punkte ließ man im Spiel gegen den Bezirksligisten aus Grasheim liegen, denn die ST-Damen kamen im 3. Spiel nicht über ein 1:1 (Schedl) hinaus. Im letzen Gruppenspiel hatte man den Gruppensieg vor Augen -> ein Sieg gegen den 1.FC Nürnberg musste her. Dieses Vorhaben setzten die Damen auch gleich in die Tat um und so ging man mit 2:0 in Führung (Schedl, Gamperl). Leider konnte man dieses Ergebnis nicht halten und musste sich nach 2 Gegentreffern mit einem Unentschieden und dem Platz 2 der Gruppe B anfreunden.

Das Zwischenziel "Halbfinale" war erreicht. Hier trat man gegen den hochfavorisierten 1.FFC Hof (Bayernliga) an. Das zwischen der Mannschaft aus Hof und den Damen aus Scheyern die ein oder andere Liga liegt wurde ziemlich schnell deutlich. Die Scheyrerinnen wollten sich aber nicht einfach so aus der Halle schießen lassen und so hielt man die Mannschaft einige Male sehr gut in Schacht und traf selbst einmal. Am Ende stand auf der Anzeigentafel ein 4:1 (Gamperl) für den 1.FFC Hof.

Das letzte Spiel im "kleinen Finale" bestritt man gegen die Damen des TSV Schwaben/Augsburg. In einer fairen und ausgeglichenen Begegnung unterlag man am Ende mit 1:0 und erreichte den 4. Platz des Turniers.

 

Den Turniersieg in einem schönen Hallenturnier holte sich der Bayernligist aus Hof.

 

weitere Infos: http://www.jfg-neuburg.de/html/events.php

 
Pl. Verein Spiele S U N Torverh. Tordiff. Pkt. Trend
1 FC Ingolstadt 04 II 18 13 1 4 55 : 12 43 40
2 SC Amicitia München 18 12 2 4 55 : 28 27 38
3 SC Vierkirchen I 18 10 6 2 35 : 18 17 36
4 SV Geroldshausen 18 11 3 4 30 : 19 11 36
5 FC Stern München II 18 9 2 7 45 : 36 9 29
6 FC Forstern 2 18 7 2 9 27 : 26 1 23
7 SC Pöcking-Phfn. 18 6 3 9 28 : 29 -1 21
8 SV Untermenzing 18 6 3 9 32 : 48 -16 21
9 ST Scheyern 18 4 1 13 27 : 49 -22 13
10 TSV St.Wolfgang 18 0 1 17 10 : 79 -69 1
Torschützen
Spielerin Tore/BZL  
Sabrina Burg 10  
Miriam Prechtel 4  
Theresa Feldmann 3  
Katrin Lachermeier 1  
Julia Liebchen 1  
Teresa Kanzler

1

 
Elisabeth Rist

1