Ligaspiele

Rückrunde

Kreisligameister

13.06.2015 SV Walpertskirchen gegen STS 1:6 (0:5)
Bereits nach 2 Minuten traf Miriam Prechtel, als sie alleine auf die Torfrau zulief.

Laura Friedl erhöhte in 13. Spielminute auf 0:2. In der 23. Minute war es wieder Laura Friedl die auf 0:3 erhöhte. Eine Viertelstunde drauf traf erneut Miriam Prechtel zum 0:4 und 2 Minuten vor dem Halbzeitpfiff erzielte sie das 0:5 zum Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause ließen die ST Damen es etwas ruhiger angehen und erzielten in der 68 Minute das 0:6, wiederrum Laura Friedl.

Aber nur 4 Minuten später flog Laura Friedl mit Gelb-Rot vom Platz.

Nach einem Freistoß konnten die Gastgeberinnen noch auf 1:6 verkürzen (81. Spielminute), wobei Sandra Leopold sich am Arm verletzte und  ausgewechselt werden musste.

Nach dem Schlusspfiff gab es kein Halten mehr und die Meisterschaft und damit die Rückkehr nach nur einem Jahr Kreisliga, wurde der Aufstieg in die Bezirksliga ausgiebig gefeiert.

Derbysieger, Derbysieger - hey, hey

31.05.2015 STS gegen TSV Rohrbach 4:1 (3:0)

Scheyern ließ von Anfang an kaum Chancen zu. Bereits nach 15. Minuten traf Teresa Kanzler zum 1:0, nachdem sie den Ball in der gegnerischen Hälfte erkämpfte und alleine auf die Torfrau zulief.

Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Laura Friedl schoss auf das Gehäuse traf aber nur die Latte und Natalie Geyer reagierte am schnellsten und schob den Ball über die Linie (24. Spielminute).

Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff gab es einen Freistoß in einer aussichtsreichen Position. Natalie Geyer führte den Freistoß kurz aus und Miriam Prechtel schoss den Ball zum Traumtor unter die Latte 3:0.

Nach der Halbzeit konnten die Rohrbacherinnen kurzzeitig auf 3:1 durch einen Handelfmeter (55. Minute) verkürzen. Die Hoffnung der Gäste, dass das Spiel noch kippen könnte wurde aber im direkten Gegenzug gleich wieder begraben. Im Gäste Strafraum war sich die Abwehr nicht einig und so konnte sich Laura Friedl den Ball von den Landkreisrivalen abluchsen und zum 4:1 Endstand einschieben (56. Spielminute).

Nach dem Abpfiff gab es bei den Gastgeberinnen kein Halten mehr und es wurde der 2. Derbysieg in dieser Saison gefeiert.

Noch zu erwähnen ist, dass Eva-Maria Rödler ihr Debüt im Team der ersten Damenmannschaft gemacht und ein tolles Spiel abgeliefert hat.

Das letzte Saisonspiel gegen SV Walpertskirchen wird wohl kurzfristig vorverlegt, in dem einen Spiel können die STS-Damen dann noch den Aufstieg in die Bezirksliga klar machen.

Die 3 Punkte blieben in Scheyern

17.05.2015 STS gegen SC Kirchasch 4:0 (2:0)

Scheyern machte von Anfang an Druck auf das Gehäuse von Kirchasch.

So dauerte es nur 14. Minuten, bis es im Gäste Kasten klingelte (Teresa Kanzler). Nur 7. Spielminuten später traf Miriam Prechtel nach einem Weitschuss zum 2:0 Halbzeitstand.

Nach der Pause ließen die STS-Damen nicht locker und erzielten in der 72. Minute erneut durch Miriam Prechtel das 3:0. Den Schlusspunkt in ein doch sehr einseitiges Spiel setzte dann Katrin Schaipp in der 87. Minute.

Nach einem spielfreien Wochenende steht als nächstes das Derby gegen den TSV Rohrbach zuhause um 15:00 Uhr an.

Torreiches Auswärtsspiel

10.05.2015 TSV St. Wolfgang gegen STS 4:5 (3:1)

Nachdem man letzte Woche den ersten Rückrundensieg feiern konnte, wollten die ST-Damen direkt nachlegen.

Durch einige Unachtsamkeiten gingen aber zunächst die Gastgeberinnen mit 3:0 in Führung (26., 32. und 33. Minute).

Doch die ST-Damen konnten noch vor der Halbzeitpause durch Elisabeth Rist den Anschlusstreffer erzielen (39. Minute).

Nach der Pause kamen die STS-Spielerinnen besser aus der Kabine und erzielten in der 47. (Veronika Bauer) und 48. Spielminute (Natalie Geyer) den Ausgleich.

Aber nach 6 Minuten liefen die Gäste wieder einen Rückstand hinterher (54. Minute).

Sie kamen aber nochmal durch Laura Friedl (59. Minute) zurück und erkämpften sich anschließend sogar noch den 2. Rückrundensieg, ebenfalls durch Laura Friedl (65. Minute).

Diesen Schwung aus dem gedrehten Spiel wollen die ST-Frauen in das nächste Spiel am 17.5. zuhause gegen SC Kirchasch mitnehmen.

1. Rückrundensieg!

02.05.2015 STS gegen (SG) FC Lengdorf 3:2 (1:1)

Der langersehnte erste Rückrundensieg wurde heute nach einen sehr spannenden Spiel gefeiert.

Der komplette Spielverlauf wurde von beiden Teams sehr ausgeglichen gestaltet.

Nach gut 15 Minuten hatten die Gäste bereits eine sehr gute Möglichkeit das 0:1 zu schießen, aber dank einer sehr guten Fußabwehr der Torhüterin blieb der ST-Kasten vorerst sauber.

In der 20. Spielminute klingelte es dann im Gästegehäuse, aber das Tor von Elisabeth Rist wurde wegen einen vermeintlichen Faulspiel aberkannt.

Nach 40. Minuten lagen dann die STS-Damen mit 0:1 zurück, nachdem der Ball nach einem Freistoß von Sandra Leopold nur nach vorne abgeklatscht werden konnte und eine Lengdorfer Spielerin abstauben konnte.

Aber im direkten Gegenzug konnte Natalie Geyer mit ihren ersten Tor heute per Direktabnahme ausgleichen (41. Minute).

Mit dem 1:1 gingen dann auch beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange und die Gastgeberinnen konnten erneut einen Treffer von Natalie Geyer (50. Minute) nach einem guten Zuspiel von Miriam Prechtel feiern.

Doch leider hielt diese Freude nicht lange, denn die Gäste aus Lengdorf konnten in der 61. Spielminute durch ein Freistoß-Kopfballtor den Ausgleich erzielen.

An diesen Tag ließen sich die Damen aus Scheyern aber auch durch diesen Rückschlag nicht unterkriegen und in der 86. Minute erzielte Laura Friedl das 3:2.

Danach passierte dann nichts mehr und jetzt heißt es in den zwei Trainings unter der Woche erneut gas zugeben, um am kommenden Sonntag 10.05. gegen den TSV St. Wolfgang auswärts nachzulegen.

In der Rückrunde will es einfach nicht mehr klappen!

26.04.2015 Sp. Gschft. Eichenfeld-Freising gegen STS 2:1 (2:0)

Gegen den Tabellenletzten wollten die STS-Damen endlich den ersten Rückrundensieg feiern und den Anschluss an die Tabellenspitze wieder herstellen.

Aber wie in den letzten drei Spielen wollte es einfach nicht mehr sowie in der Vorrunde klappen, wo man noch zuhause souverän mit 8:0 gewonnen hat.

Zum allen Überfluss war es auch noch eine ehemalige ST-Spielerin, die die zwei Tore für die Gastgeberinnen schoss. In der 12. Minute konnte sie abstauben, als die STS-Torfrau den Ball nicht festhalten konnte und in der 22. Spielminute erhöhte sie nach einer Kombination im Gäste 16-er.

Nachdem Seitenwechsel wollten die Damen aus Scheyern nochmal alles geben, um das Spiel noch irgendwie zu drehen. Es reichte aber nur noch für den Anschlusstreffer durch Laura Friedl in der 86. Minute.

Jetzt heißt es in den Trainings richtig Gas zu geben, um am Samstag 2.5. gegen die SG FC Lengdorf endlich wieder in die Erfolgsspur zu finden.

Gut gekämpft - aber leider verloren!

11.04.2015 SF Steinsdorf gegen STS 3:2 (2:1)

Die ST Damen wollten von Anfang an Druck auf das gegnerische Tor machen, aber das erste Tor schossen die Gastgeberinnen. 5. Spielminute Ecke für Steinsdorf, die die Gäste nicht klären konnten und eine Steinsdorferin den Ball über die Torhüterin heben konnte.

Das 2:0 folgte dann nach einer besseren Phase für die ST-Damen in der 39. Minute, als eine SF Spielerin frei auf Sandra Leopold zulaufen und einschieben konnte.

Aber Laura Friedl konnte noch vor der Halbzeitpause nach einem sehenswerten Alleingang auf 2:1 verkürzen.

In der 2. Hälfte war das Spiel sehr kampfbetont und hektisch.

Den zwischenzeitlichen Ausgleich konnte Laura Friedl per Kopf, nach einem Eckball von Miriam Prechtel erzielen (62. Minute).

In der letzten Minute bekamen die Spielerinnen aus Steinsdorf nochmal einen Eckball, den die STS-Damen wiederum nicht richtig klären konnten und eine Spielerin stocherte den Ball über die Linie.

Das nächste Spiel steht dann am 26.04. auswärts gegen Sp. Gschft. Eichenfeld-Freising an, wo dann endlich wieder ein Sieg, nach zwei unglücklich verlaufenden Spielen geholt werden soll.

Erstes Ligaspiel ohne eigenen Treffer!

29.03.2015 STS gegen MTV Ingolstadt 0:2 (0:1)

Die Damen vom MTV hatten mit den Scheyerinnen noch eine Rechnung von der Hinrunde offen, Ergebnis war dort ein 8:0 für die ST-Damen.

Aber in den ersten Minuten hatten die Damen aus Scheyern die besseren Chancen, die leider ungenutzt blieben. Ein Sprichwort im Fußball sagt, wenn man vorne die Chancen nicht nutzt, bekommt man eben hinten welche rein.

So war es dann auch an diesem Spieltag.

In der 7. Spielminute erzielten die Ingolstädterinnen das 1:0.

Das 2:0 folgte dann gleich nach der Halbzeitpause (48.Minute), als die Heimmannschaft den Ball nach einer Ecke nicht klären konnte.

Die STS-Damen versuchten nochmal alles, um sich gegen die 2. Saisonniederlage zu wehren aber der Ball wollte einfach nicht ins Gästetor.

Jetzt heißt es in den 2 Wochen bis zum nächsten Spiel gegen SF Steinsdorf, die Torgefahr von der Hinrunde wieder zu finden, um nach den 2. Rückrunden Niederlagen nicht den Anschluss zu verlieren.

1. Saisonniederlage

22.03.2015 TSV Eching gegen STS 2:1 (2:0)

Irgendwann reist jede Serie, so erwischte es an diesem Wochenende leider auch die Damen aus Scheyern.

Im ersten Ligaspiel im neuen Jahr gegen den TSV Eching war klar, dass man 100% Leidenschaft und Kampf zeigen musste, um drei Punkte nach Scheyern zu entführen.

In der ersten Hälfte fehlte aber beides bei den STS Damen.

So gingen die Scheyerinnen durch 2 schnelle Gegentore (8. und 13. Minute) mit einem 2:0 Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit waren sie dann mehr am Drücken und ließen auch nur noch wenige gegnerische Angriffe zu.

Aber das Tor von Manuela Gamperl in der 82. Minute kam zu spät.

Jetzt heißt es am kommenden Sonntag gegen den MTV Ingolstadt wieder mehr Leidenschaft und Kampf an den Tag zulegen.

Hinrunde

Herbstmeister!!!

16.11.2014 STS gegen SV Walpertskirchen 6:0 (3:0)

Da nächstes Wochenende noch der erste Spieltag von der Rückrunde gespielt wird, musste heute ein Sieg her, um auch sicher auf den 1. Platz zu überwintern zu können.

Den Gegner durfte man aber nicht unterschätzen, da er im Abstiegskampf gegen den Tabellenführer nichts zu verlieren hatte.

Aber die STS Abwehr ließ hinten nichts anbrennen und vorne nutzten die ST Damen ihre Chancen.

Bereits in der 3. Spielminute erzielte Elisabeth Rist das 1:0. Nur 3 Minuten später erhöhte Laura Friedl auf 2:0. In der 22. Minute erzielte wiederum Elisabeth Rist das 3:0, mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Nach der Pause dauerte es bis zur 75. Minute bis wieder was Zählbares aus den Chancen heraussprang (4:0 Miriam Prechtel). Dann ging es aber wieder schnell mit dem Tore schießen. In der 82. Minute schob Julia Liebchen den Ball an der Torfrau vorbei und in der 87. Minute konnte Miriam Prechtel mit ihren 2 Treffer am heutigen Tag den 6:0 Endstand herstellen.

Mit diesem 6:0 Erfolg konnten die Scheyerinnen ungeschlagen die Herbstmeisterschaft feiern.

DERBY-SIEGER

08.11.2014 TSV Rohrbach gegen STS 0:3 (0:2)

Zwei unterschiedliche Halbzeiten, aber der verdiente Sieger hieß ST Scheyern, weil sie ihre Chancen einfach nutzten.

In der 14. Minuten klingelte es durch Miriam Prechtel zum ersten Mal im gegnerischen Kasten. Anschließend gab es auf beiden Seiten einige Möglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. So dauerte es bis zur 42. Minute als Miriam Prechtel einen Freistoß wunderbar ins Tor zirkelte. Mit dem 2 Tore Vorsprung für die STS Damen ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war Rohrbach nur noch am drücken, aber all die Chancen wurden wieder von der ST-Abwehr vereitelt. Nach einen Befreiungsschlag der Scheyerinnen erhielten diese einem Eckball, den dann Veronika Bauer zum 3:0 aus Scheyerer Sicht verwerten konnte (80.Minute). So konnten die Damen am Ende so richtig feiern und man merkte einfach das jeder für jeden gekämpfte hat.

Mit diesem Zusammenhalt sollte man auch am Mittwoch ins Pokalspiel gegen FC Puchheim gehen, um das Pokalwunder irgendwie zu schaffen. (Der Pokal hat ja seine eigenen Gesätze).

Leider nur Unentschieden!

02.11.2014 SC Kirchasch gegen STS 2:2 (1:0)

Man wollte wieder mit einem schnellen Tor ins Auswärtsspiel starten, dass gelang aber dieses mal leider nicht, da die Gastgeber hinten dicht standen.

Am Anfang gab es viele Foulspiele, aber keine Karten, obwohl einige berechtigt gewesen wären.

In der 34. Minute schossen sich die Kirchascherinnen zum 1:0 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeit machten die ST-Damen mächtig Druck aufs gegnerische Tor. In der 56. Spielminuten erzielte Katrin Lachermeier den 1:1 Ausgleichstreffer. Nur 6 Minuten später wurde ein Eigentor von Teresa Kanzler eingeleitet, dass zwischenzeitlich das 1:2 für die Scheyerinnen bedeutete.

Aber leider kassierten die Gäste 5 Minuten vor Schluss doch noch den 2:2 Ausgleichstreffer.

Also geht man Punktgleich mit dem TSV Rohrbach und TSV Eching ins Derby gegen Rohrbach, dass man eigentlich mit einem Sieg gegen Kirchasch vermeiden wollte.

Hart erkämpfter Sieg!

26.10.2014 STS gegen TSV St. Wolfgang 2:1 (1:0)

Bereits nach der 1. Minute führten die ST Damen mit 1:0 durch Laura Friedl. Danach hatte man noch einige Chancen die aber nicht verwertet wurden. Nach und nach kam dann die Gäste immer mehr ins Spiel, kamen aber nicht bis zum Tor durch. So ging es mit der 1:0 Führung in die Pause.

Nach der Pause drückten die Damen aus St. Wolfang immer mehr auf den Ausgleich. Aber nach einen Eckball in der 57. Minute für die STS Damen, kam der Ball direkt zur Susanne Pichler, die dann das 2:0 erzielte. In der 76. Spielminute erzielte der TSV nach einem Freistoß noch das 2:1.

18.10.2014 FC Moosburg hat sich kurzzuvor zurückgezogen!

Erneut 8:0

12.10.2014 STS gegen Sp. Gschft. Eichenfeld-Freising 8:0 (4:0)

Auch dieses Mal wollten die Damen aus Scheyern viel Druck auf die gegnerische Abwehr machen. Zum wiederholten Male klappe das auch ganz gut. Bereits nach 5. Minuten konnte Laura Friedl das frühe 1:0 schießen. Dann passierte aber lange nichts mehr, bis in der 37. Spielminute der Sturmlauf wieder los ging Manuela Gamperl erzielte das 2:0, in der 40. Spielminute Laura Friedl das 3:0 und durch einen direkt verwandelten Freistoß Miriam Prechtel das 4:0 (44. Spielminute). Mit dem Zwischenergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange bis Veronika Bauer zum 5:0 einnetzte. In der 73. Minute folgte das 6:0 durch Miriam Prechtel. Nur 10 Minuten später das 7:0 durch Teresa Kanzler und den Schlusspunkt setzte Manuela Gamperl in der 89. Spielminute zum 8:0.

Gute Reaktion gezeigt!

01.10.2014 MTV Ingolstadt gegen STS 0:8 (0:7)

Nach 6 schnellen Toren von Laura Friedl (3. 7. 8. 9. 11. 19. Spielminute), hatten die Damen ein gutes Polster. Doch bei den 4 Gegentoren zog sich die gegnerische Torfrau eine Platzwunde am Kopf zu, deshalb wurde sie länger behandelt und musste auch ausgewechselt werden. An dieser Stelle gute Besserung. Miriam Prechtel erzielte vor der Pause noch ein Traumtor, ein Fernschuss aus gut 30 Metern prallte vom Innenposten ins Tor (24. Minute).

Nun ließen es die STS-Damen etwas ruhiger angehen. Dadurch kamen die Gastgeber noch zu einigen kleineren Chancen, die aber alle von der Gästeabwehr abgewehrt wurden. Elisabeth Rist erzielte in der 82. Minute noch das 8:0.

Das Ergebnis war auch in dieser Höhe verdient. Die Ingolstädterinnen waren vor allem in der 1. Halbzeit völlig überfordert mit den Angriffen der Scheyerinnen.

Da die Damen am kommenden Wochenende Spielfrei haben, heißt es im Training nicht locker zulassen und sich nicht auf diesem Ergebnis auszuruhen, um am 12.10. gegen Sp. Gschft. Eichenfeld-Freising nachzulegen.

1. Unentschieden

28.09.2014 STS gegen SF Steinsdorf 1:1 (0:1)

Von Anfang an wussten die STS Damen, dass das Spiel nur durch den Kampf entschieden werden würde. Doch in der 5. Minute konnte eine Steindorfer Angreiferin nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Aus dem daraus resultierten Elfmeter lagen die ST Damen früh zurück. Ein richtiges Kämpfen begann aber dann erst in der 2. Halbzeit. Doch der Ausgleich viel erst in der 67. Minute durch Laura Friedl. Danach versuchten die Scheyrer Damen nochmal alles, aber der Siegtreffer wollte nicht mehr fallen.

Nun heißt es am Mittwoch wieder ein Sieg einfahren, um das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

2. Sieg!

14.09.2014 STS gegen TSV Eching 4:1 (4:0)

Bereits nach 5 Minuten klingelte es im Gästetor. Nach einem Fernschuss von Laura Friedl konnte die Torfrau von Eching den Ball nicht festhalten und Elisabeth Rist staubte ab. Nur 10 Minuten später schob Miriam Prechtel den Ball wieder über die Linie (15.Minute). Vor der Pause konnten dann noch Susanne Pichler und Laura Friedl auf 4:0 erhöhen (25 und 40 Minute). Nach der Pause konnten dann die Damen aus Eching in der 55. Minute noch auf 4:1 verkürzen.

So konnten die Damen aus Scheyern den 2. Saisonsieg feiern. Das nächste Spiel findet erst am 28.9. statt, da das Spiel gegen den MTV Ingolstadt auf den 1.10. verlegt wurde.

Saisonauftakt

10.09.2014 SG FC Lengdorf gegen STS 1:4 (1:1)

Tore: 0:1 Laura Friedl (18.Minute), 1:1 (20.Minute), 1:2 Miriam Prechtel (39.Minute), 1:3 Laura Friedl (47.Minute), 1:4 Miriam Prechtel (63. Minute)

Hallenturniere

Turnier in Aschheim am 13.12.2014

Platz 6.

Nachdem der SC Kirchheim kurzfristig absagte hatten die Damen aus Scheyern nur 3 Gruppenspiele.

Das erste Spiel gegen den SV Dornach I verlor man leider mit 1:0, nach einer kleinen Unstimmigkeit zwischen Abwehr und Torwart.

Das zweite Spiel gegen FC Dreistern endete 0:0, wobei die STS Damen die besseren Chancen hatten.

Das dritte Spiel ging ebenfalls mit 1:0 gegen den FC Stern München II verloren.

Nun wurde es Kurios. Die Turnierleitung verkündete für das Spiel um Platz 7. SV Dornach II - ST Scheyern, als die Spielerinnen sich vor der Halle bereit machten standen dort aber bereits die Spielerinnen von Dreistern. Als sie dann in die Halle durften ging die Betreuerin von Dreistern zum Schiedsrichter und erklärte ihm, dass ihre Mannschaft noch schlechter als der ST war. Nach längeren Nachrechnen hieß die Partie also SV Dornach II - FC Dreistern und die Damen vom ST spielten anschließend um Platz 5 gegen den Ligakonkurrenten SC Kirchasch mit 2:0 verloren ging.

So wurden die ST Damen mit einen Torverhältnis von 0:4 und 1 Punkt Turnier 6. von 9 mitspielenden Mannschaften.

Turnier in Neuburg am 3.1.2015

Platz 11.

Bei dem hochklassigen Turnier hatten die Damen aus Scheyern fast keine Chance auf eine obere Platzierung.

Das erste Spiel ging mit 0:6 gegen den TSV Schwaben Augsburg II (Bezirksoberliga Schwaben) verloren.

Das zweite Spiel konnten die STS-Damen mit 1:0 durch Ramona Zeilnhofer gegen die SG SC Feldkirchen & SpVgg Unterstall/Joshofen (Kreisklasse Schwaben) gewinnen.

Danach trafen aber nur noch die Gegner.

0:6 ging das Spiel gegen SV Frauenbiburg (Bezirksliga Niederbayern) verloren und das nächste Spiel gegen den SV Grasheim (Bezirksliga Schwaben) ging mit 0:5 verloren. Auch das letzte Vorrundenspiel gegen die Damen vom 1. FC Nürnberg II (Landesliga Bayern-Nord) ging mit 0:5 verloren.

Das Platzierungsspiel gegen die SG SC Mühlried/Schrobenhausen (Kreisklasse Augsburg) (Sieger hat Platz 9.) und das Platzierungsspiel um Platz 10. gegen die SG SC Feldkirchen/Unerstall gingen jeweils mit 0:1 verloren.

So wurde man bei diesem Turnier leider nur letzter mit 1:22 Toren und 3 Punkten.

Qualifikation zur obb. Hallenmeisterschaft

in Altmannstein am 10.1.2015

Platz 2.

Nachdem man bei den letzten zwei Turnieren nur ein Tor erzielt hat wollte man bei diesem Turnier endlich vorne wieder glänzen und spaß in der Halle haben.

Gegen die SF Steinsdorf konnte man zum Start, wie auch in der Liga nur 1:1 spielen, das Tor erzielte Manuela Gamperl nach einer herrlichen Vorlage von Elke Ostermeier in den Schluss Minuten.

Das zweite Spiel konnten die STS Damen mit 1:0 gegen DJK Ingolstadt gewinnen(Torschützin Theresa Feldmann).

Im dritten Spiel stand man den FC Ingolstadt gegenüber. Das 0:0 konnte man dann auch lange gegen die Schanzer halten, aber irgendwann war der Abwehrblock der ST-Damen dann doch geknackt. Das 1:0 der Ingolstädterinnen hielt aber nicht lange. Theresa Feldmann kämpfte sich stark durch die Abwehr des FCI und erzielte das einzige Gegentor der 04. In den Schlussminuten konnte der FC Ingolstadt das Spiel doch noch mit 1:3 gewinnen.

Danach folgte ein 1:0 gegen die SG SV Denkendorf (Torschützin Veronika Bauer).

Gegen den MTV Ingolstadt spielten die Scheyerinnen 1:1 (Torschützin Veronika Bauer).

Das letzte Spiel konnten die Damen aus Scheyern dann durch die Tore von Veronika Bauer und Manuela Gamperl mit 2:1 gewinnen.

Zum Weiterkommen hat es am Ende dann - wie erwartet - nicht gereicht. Wie auch im letzten Jahr sind es die Damen vom FC Ingolstadt 04 die erster wurden und somit in die nächste Runde kamen. Aber mit 11 Punkten und 7:6 Toren wurden die Damen aus Scheyern zweiter.

Turnier in Rohrbach 25.01.2015

Platz 5.

Im letzten Turnier der Hallensaison 14/15 wollte die ST-Damen den Titel aus dem Vorjahr verteidigen.

Im ersten Spiel gegen den TSV Eintracht Karlsfeld sind die Scheyerinnen aber nicht gut ins Turnier gestartet und so wurde es mit 2:4 verloren.

Das zweite Spiel gegen den SV Manching wurde mit 3:1 gewonnen.

Im letzten Vorrundenspiel gegen den FC Gerolsbach mussten die Damen aus Scheyern gewinnen, um noch ins Halbfinale zukommen. Es endete aber nach einer Verletzung von Theresa Feldmann leider nur 3:3.

Das Spiel um Platz 5. gegen den Ligakonkurenten TSV Rohrbach konnten die STS-Damen mit 5:1 gewinnen.

Sommerturnier

27.06.2015 Erdinger-Meister-Cup in Zorneding

Gruppenspiele:

TuS Bad Aibling (BOL) vs. ST Scheyern 3:1(Tor: Miriam Prechtel)

ST Scheyern vs. SG Lenggrieser SC/SC Gaissach (A-Klasse) 1:2 (Tor: Laura Friedl)

SC Bogenhausen (KK) vs. ST Scheyern 3:0

 

Leider ging es mit 3 Niederlagen und 2:8 Tore wieder zurück nach Scheyern.

Es gab auch einen Rahmenwettbewerb mit Jonglieren, Bierkistenschießen, Geschwindigkeitsschießen und Torwandschießen.

Vorbereitungsspiele

14.03.2015 FC Moos-Eittingermoos gegen STS 2:2 (0:1)

Tore: 0:1 Miriam Prechtel (11.Minute), 1:1 (54.Minute), 2:1 (66.Minute), 2:2 Miriam Prechtel (69. Minute)

11.03.2015 SV Geroldshausen gegen STS 0:1 (0:1)

Tor: 0:1 Elisabeth Rist (39. Minute)

07.03.2015 (SG) SC Mühlried/Schrobenhausen gegen STS 1:3 (1:1)

Tore: 0:1 Teresa Kanzler (12.Minute), 1:1, 1:2 Laura Friedl, 1:3 Manuela Gamperl

31.08.2014 FC Moos-Eittingermoos gegen STS 1:5 (1:1)

Tore: 1:0 (15. Minute), 1:1 Laura Friedl (27. Minute), 1:2 Laura Friedl (47. Minute), 1:3 Miriam Prechtel (73.Minute), Miriam Prechtel (76. Minute), Miriam Prechtel (78.Minute)

17.08.2014 STS gegen SV Manching 3:0 (1:0)

Tore: Laura Friedl (15. Minute), Elisabeth Rist (46. Minute), Miriam Prechtel (56. Minute)

Pokalspiele

Pokalsensation blieb aus!

12.11.2014 FC Puchheim gegen STS 8:0 (3:0)

Puchheim machte von Anfang an Druck auf das Gehäuse der Scheyerinnen.

Nach 15 Minuten wollte Theresa Feldmann den Ball zur Ecke klären, traf ihn aber so unglücklich, dass er ins eigene Tor fiel. Durch zwei Eckbälle der Puchheimerinnen erhöhten sie bis zur Halbzeit auf 3:0.

Nach der Halbzeit ging es dann ziemlich schnell und schon lagen die Gastgeberinnen mit 5:0 vorne (47. und 48. Minute durch einen Elfmeter). In den folgenden Spielminuten trafen sie dann noch zum 6:0 (59. Minute), 7:0 (67.Minute) und 8:0 (72. Minute).

Eine Runde weiter!

6.9.2014 SpVgg Attenkirchen gegen STS 0:3 (0:2)

Nachdem das erste Pokalspiel abgesagt wurde, war das Spiel heute gegen die Damen aus Attenkirchen das erste Pflichtspiel der Saison 2014/15.

Nachdem die ST-Damen die ersten Minuten etwas verschlafen haben, erzielte Miriam Prechtel dennoch ziemlich schnell, nach einem wundervoll getretenen Freistoß das 1:0 für die Gäste (13. Minute). 9 Minuten später klingelte es wieder im Netz. Laura Friedl erzielte nach 22. Spielminuten das 0:2. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel traf dann noch Elisabeth Rist in der 53. Minute zum Endstand 3:0 für die STS-Damen.

Somit sind die Damen aus Scheyern im BFV-Pokal eine Runde weiter.

1. Pflichtspiel abgesagt

30.08.2014 FC Geisenfeld gegen STS

Somit sind die Damen aus Scheyern automatisch eine Runde weiter. In der 2. Runde werden sie dann am 6.9.14 um 18:00 Uhr Auswärts gegen die Damen von SpVgg Attenkirchen antreten.

Zeitungsartikel vom PK 30.11.14

Kreisliga 4, Frauen: ST Scheyern (1.): „Mein persönliches Ziel war, aus der Mannschaft ein Team zu formen, das wieder Spaß am Fußball hat, zusammenhält und damit Erfolge feiern kann.“ STS-Trainerin Lena Einödshofer hat diese Ziele auf Anhieb erreicht und den STS an die Tabellenspitze geführt. Die Bilanz ist beeindruckend: Beste Offensive, beste Defensive und Herbstmeister. Nach der Pause und ein paar Hallenturnieren soll ein Trainingslager Rückkehrerin Nadja Schedl und den Rest der Mannschaft weiter zusammenschweißen, damit der direkte Wiederaufstieg gelingt.

Zeitungsartikel vom PK 3.9.14

ST Scheyern: Nach dem nicht ganz freiwilligen Rücktritt von Peter Schertel wegen unterschiedlicher Vorstellungen zwischen ihm und dem Verein ist jetzt Lena Einödshofer für die Mannschaft verantwortlich. Nach zehn Jahren im Tor der Frauen musste sie nach dem zweiten Kreuzbandriss ihre aktive Laufbahn beenden und übernimmt den überraschend frei gewordenen Posten. „Ich will aus der Mannschaft wieder ein Team formen, das Spaß am Fußball hat und damit Erfolge erzielen kann. Das wäre dann der sofortige Wiederaufstieg in die Bezirksliga“, sagt Einödshofer.
Statistik: Zugänge: Laura Friedl (MTV Pfaffenhofen) und einige Mädels aus der aufgelösten Zweiten Mannschaft.
Abgänge: Anita Morgenstern (Karriereende), Sabrina Burg (private Gründe). Trainerin: Lena Einödshofer. Torwarttrainer: Tobias Weber. Freundschaftsspiele gegen SV Manching (3:0) und beim FC Moos-Eittingermoos.